Peugeot Boxer Ankauf


Peugeot J5

Peugeot J5 Der Peugeot J5 ist ein leichtes Nutzfahrzeug, das von Società Europea Veicoli Leggeri Sevel von September 1981 bis März 1993 produziert wurde.
Er war mit verschiedenen Aufbauten erhältlich. Er war baugleich mit dem Fiat Ducato, Citroën C25 oder dem Talbot Express.
Als Nachfolger kam 1994 der Peugeot Boxer auf den Markt.

Technische Daten

Motoren Aufbau Modellvarianten

Peugeot Boxer

Peugeot Boxer Der Peugeot Boxer ist ein leichtes Nutzfahrzeug.
Der Wagen wird im Auftrag von Peugeot beim Unternehmen Società Europea Veicoli Leggeri Sevel in Italien produziert und ist mit verschiedenen Aufbauten erhältlich. Die meistverkaufte Version ist die mit geschlossenem Kastenaufbau.

Der Boxer wird seit März 1994 als Nachfolger des Peugeot J5 gebaut.
Das Joint Venture bei SevelCitroën und Peugeot (die zusammen den PSA-Konzern bilden) kooperieren mit Fiat im Nutzfahrzeugbereich – resultiert in nahezu baugleichen Nutzfahrzeugen der drei Marken.
Bei Fiat heißt das entsprechende Modell Ducato, bei Citroën Jumper.

Im April 2006 ist der Peugeot Boxer durch ein neues Modell mit gleichem Namen ersetzt worden.
Den Boxer gibt es auch als Kipper, mit Einzel- oder Doppelkabine. Er heißt dann "Boxer Bison".

Boxer II (seit 2006)

Motoren

Modell Motorbezeichnung Hubraum
cm3
Zylinder Ventile Leistung kW (PS) 1/min Drehmoment Nm 1/min Bauzeit
2.2 HDi 100 PSA 4HV 2198 R4 DOHC/16 74 (101)/2900 250/1500 seit 2006
2.2 HDi 110 FAP 2198 R4 DOHC/16 81 (110)/3500 250/1750 seit 2010
2.2 HDi 120 PSA 4HU 2198 R4 DOHC/16 88 (120)/3500 320/2000 seit 2006
2.2 HDi 130 FAP 2198 R4 DOHC/16 96 (130)/3500 320/2000 seit 2010
2.2 HDi 150 FAP 2198 R4 DOHC/16 110 (150)/3500 320/1750 seit 2010
3.0 HDi FAP 2999 R4 DOHC/16 107 (145)/3500 400/1700 seit 2010
3.0 HDi 155 FAP 2999 R4 DOHC/16 115 (156)/3500 400/1700 seit 2010
3.0 HDi 160 Iveco F1CE0481D 2999 R4 DOHC/16 116 (158)/3500 400/1700 2006–2010
3.0 HDi 180 FAP 2999 R4 DOHC/16 130 (177)/3500 400/1400 seit 2010
Peugeot Boxer II